1. Veranstaltungsnachmittag des Seniorenbeirates Rödermark

Mit einer Vortragsreihe möchte der Seniorenbeirat ältere Mitbürger ansprechen und sensibilisieren. Themen wie Mobilität, Demenz, Hospizarbeit, Barrierefreiheit, würdevolles Sterben u. a. sind angedacht, sie werden in den örtlichen Zeitungen und auf der Homepage www.Seniorenbeirat-Rödermark.de zeitnah bekannt gemacht.

Die erste Veranstaltung hatte das Thema: „Sicher mobil im Alter

Der Seniorenbeirat konnte H. Drexelius vom ADAC zu diesem Thema am 12.09 in der Kelterscheune gewinnen. Bei schönem Wetter kamen ca. 20 Senioren*innen aus allen Stadtteilen.

Schwerpunkte waren:

  • Allgemein Gefahrensituationen
  • Veränderte Wahrnehmung und körperliche Einschränkungen
  • Fahrsicherheitstraining
  • Alternativen zum Autofahren
  • Anschließende Diskussion

Ergänzt wurde der Vortrag durch Beiträge von Herrn Engel, der eine Fahrschule in Urberach betreibt. Herr Engel bietet Fahrstunden für Senioren an. Es gab einen lebhaften Austausch mit den Anwesenden und wie im Flug waren zwei Stunden um.,

Der Vortragnachmittag wurde von Herr Thomas Paeschke vom Seniorenbeirat moderiert

Als Alternative zur Fortbewegung mit dem eigenen Auto wurde von Herrn Paeschke der Hopper vorgestellt, ein Nachfolgemodell vom “ Anrufsammeltaxi “ vergangener Zeiten.

Anmerkung des Seniorenrates:

Die eigenen körperlichen Veränderungen wahrzunehmen, fällt vielen schwer. Wir merken lange Zeit nicht, dass das Sehen schlechter wird. Oder dass wir für bestimmte Bewegungsabläufe mehr Zeit benötigen. Wir verfügen über umfangreichende Routine und fahren überwiegend vorrauschauend und defensiv Auto. Moderne Assistenzsysteme können Einschränkungen abmildern, aber der Gebrauch muss gelernt und geübt werden. In anderen europäischen Ländern gibt es mittlerweile Regeln für die Verlängerung der Fahrerlaubnis im Alter. Wir sollten uns eigenverantwortlich um unsere Überprüfung der Fahrtüchtigkeit kümmern

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.